Dorn- Breuss

In unserer Halt gebenden Wirbelsäule liegt der Rückenmarksnervenstrang in der Regel gut geschützt. Hieraus abgehende Nerven versorgen Organe, Muskeln und alle Gewebe für einen gut abgestimmten Organfunktions- und Bewegungsablauf.

 

Neben strukturellen Problemen können sich auch psychische Belastungen über den Körper ausdrücken und werden in der Arbeit nach DORN und BREUSS angesprochen.

 

Sanft regulierende Griffe bringen das bewegte Gelenk in seine natürliche Position zurück. Die anschließende BREUSS-Massage mit naturreinen Ölen nährt und stärkt besonders die Wirbelsäule im nachhaltigen Prozess des  Loslassens alter Be-Wegungs-Muster.

 

Regelmäßig angewandte einfache DORN- Selbsthilfeübungen unterstützen die Therapie. In akuter Schmerzsituation ist eine wöchentliche Folge von 8–10 Behandlungen sinnvoll, um die tieferliegende Ursache nachhaltig aufzudecken. Zur vor- und nachsorgenden Gesundheitsstabilisierung bietet sich eine DORN-BREUSS- Behandlung im Monat an.

 

 

 

Stellungnahme von

LACHESIS e.V. zum

 

Welttag der Patientinnensicherheit

am 17. September

 

 ..............................................

 

 Liebe Patientinnen und Patienten, 

falls Sie selber den Verdacht haben, an CoVid 19 erkrankt zu sein, melden Sie sich bitte von 7-21 Uhr bei der Aachen-Hotline 0241-51987500

Unter verschärften Hygienemaßnahmen dürfen Behandlungen bei Heilpraktikerinnen als Teil der Gesundheits-versorgung weiter stattfinden. Bitte melden Sie sich erst telefonisch bei mir und wir besprechen das weitere Vorgehen.

 

 

-----------------------------------